Bandung - Java

File 276Bandung auf Java ist eine der größten Städte Indonesiens. Noch bis heute wird deutlich, dass Bandung während der Kolonialzeit stark europäisch geprägt war – die Stadt trug auch den Titel „Paris von Java“. Spuren dieser Zeit sind bis heute zu entdecken.

File 327Bei einem Bummel durch Bandung gibt es zahlreiche Art-Deco-Gebäude zu besichtigen wie beispielswiese die bemerkenswerte Villa Isola aus den 1930er Jahren im Norden der Stadt. Wer sich für Kolonialarchitektur interessiert, sollte sich auch die Villenviertel Ciumbuleuit, Cipaganti und Setrasari nicht entgehen lassen. Außerdem die kleine, aber prominente Straße von Bandung, Jalan Braga. Hier stehen bis heute zahlreiche Geschäfte, Cafés und Restaurants im Kolonialstil, die tatsächlich ein europäisches Flair verbreiten. Ein weiteres Art-Deco-Gebäude ist das Gedung Merdeka, welches eine Ausstellung zur Asien-Afrika-Konferenz beheimatet, die hier im Jahr 1955 stattfand.

Sehenswerte Museen in Bandung sind außerdem das Geologische Museum, das Postmuseum sowie das Jawa Barat, welches einen Einblick in die Geschichte und Kultur West-Javas gibt. Die Kathedrale St. Peter ist sicherlich das schönste christliche Gotteshaus von Bandung. Bandung verfügt des Weiteren über einen Zoo und das Kulturzentrum Saung Angklung Udjo, in dem traditioneller Tanz, Theater und Musik aufgeführt werden. Viele Urlauber genießen in Bandung auch die guten Möglichkeiten, Textilwaren einzukaufen.

Außerhalb der Stadt gibt es zudem ein paar Naturhighlights wie die Wasserfälle von Maribaya oder den Vulkan Tangkuban Perahu. Dieser Vulkan ist umgeben von fruchtbaren Wäldern und bewirtschafteten Feldern, die man durchfährt, bevor man zum Gipfel gelangt. Eine Straße führt ganz bis hinauf, sodass man ohne weitere Mühen bis zum Kraterrand gelangen kann. In der Gegend gibt es zahlreiche heiße Quellen.