Geschichte

 Jahr Ereignis
Eiszeit Vermutlich zu dieser Zeit entsteht der Inselstaat Indonesien aufgrund einer Kollision des indischen und des australischen Kontinents. Knochenfunde deuten darauf hin dass Indonesien bereits vor mehr als 1,5 Millionen Jahren von Vorfahren des modernen Menschen bewohnt wurde. Diese kamen größtenteils vom asiatischen Kontinent.
Vor 45 000 Jahren Der moderne Homo Sapiens kommt nach Indonesien. Die damaligen Menschen überleben von Ackerbau, Jagen und Sammeln, doch es existieren nur kleine Gruppen. Mit der Zeit entwickelt sich der Reisanbau und bringt den Einwohnern Wohlstand.
3000-1000 v. Chr. Die ersten Einwanderungswellen aus dem asiatischen Kontinent und Indien erreichen Indonesien.
200 v. Chr.  Schriftliche Dokumente und archäologische Funde belegen die Existenz der ersten Königreiche in Indonesien. Zu diesen frühen Zivilisationen zählen das Jawa Dwipa Hindu Königreich auf Java und Sumatra. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden zahlreiche hinduistische und buddhistische Königreiche, die jedoch alle wieder untergingen.
Christi Geburt Händler kommen nach Indonesien und der Export von Gewürzen, Hölzern und Harzen beginnt. 
358-669 Tarumanagara, eines der mächtigsten Königreiche in West Java, beherrscht Indonesien.
1.-7. Jhr. Durch Handel und indische Einwanderer entsteht eine enge Beziehung zu Indien, außerdem gelangen die indische Sprache und Schrift sowie der Hinduismus nach Indonesien.
5. Jhr. Der Handel mit China beginnt.
7-11. Jhr. Indonesien ist geteilt in mehrere Machtzentren. Zum einen Sumatra, unter der Herrschaft des Königreichs Srivijaya, Zentral Java, damals das Reich Sailendra, der mächtige Staat Majapahit in Ost Java, sowie das Territorium von Malacca an der Westküste der Malaiischen Halbinsel.
1512 Als erste Europäer erreichen die Portugiesen Indonesien. Ihr Ziel ist ein florierender Gewürzhandel und die christliche Missionierung des Landes. Durch geschickten Militäreinsatz und Allianzen erlangen die Portugiesen erhebliche Macht und Handelsprivilegien in Indonesien.
Anfang 15. Jhr.  Immer mehr Europäer kommen nach Indonesien, insbesondere Portugiesen, Spanier, Dänen und Briten. Grund war meist der Versuch einen direkten Gewürzhandel mit dem Land aufzubauen, da dieser bis zu diesem Zeitpunkt größtenteils von muslimischen Händlern dominiert wurde.
Ende 15. Jhr.  Der Islam, lange nur eine Religion von vielen, wird zu einer der dominierenden Religionen auf Java und Sumatra. Neben dem Islam gehören vor allem der Buddhismus und der Hinduismus zu den stärksten Religionen in Indonesien.
1570-1679 Die Dynastie des Sultanats von Mataram herrscht für Jahrhunderte über weite Teile des Landes und ist unter anderem für den ersten Handelsvertrag mit der niederländischen Ostindien-Kompanie verantwortlich.
1526-1813Neben dem mächtigen Mataram Sultanat existierte auch das Sultanat von Bantan.
1619-1800 Die niederländische Ostindien-Kompanie erobert Jayakarta, kontrolliert große Teile des indonesischen Gewürzhandels für viele Jahrhunderte und errichtetet eine niederländische Kolonie in Indonesien.
1800 Die niederländische Ostindien-Kompanie geht bankrott und für kurze Zeit übernehmen die Briten die Herrschaft in Indonesien.
1816 Die Niederlande übernehmen die Herrschaft der indonesischen Kolonie.
1825-30 Der indonesische Prinz Diponegoro startet eine Rebellion gegen die niederländischen Kolonialherren, nach hitzigen Guerillagefechten wird die Rebellion niedergeschlagen.
1830 Die Niederlande führen das sogenannte Cultivation System in Indonesien ein. Bauern mussten nun auf Teilen ihres Landes für die Regierung anbauen und mehr als 2 Monate im Jahr für die Regierung arbeiten. Diese System brachte reichen Indonesiern und den Kolonialherren großen Reichtum während viele indonesische Bauern stark darunter litten. Während ihrer Zeit in Indonesien modernisierten die Niederländer aus wirtschaftlichen Gründen unter anderem große Teile der wichtigen Straßen und Häfen. Außerdem bauten sie ein Schienennetz, Brücken, Häfen und viele Wasserversorgungssysteme.
Oktober 1908 Eine kleine, gebildete indonesische Elite legt die Basis für die indonesische Unabhängigkeitsbewegung.
1912 Die Islamische Vereinigung “Sarekat Islam“ wird zur ersten Massenbewegung gegen den Kolonialismus.
1919 Die niederländischen Kolonialherren richten eine indonesische Volksvertretung ein, diese besitzt jedoch kaum Einfluss.
1926 Ein Befreiungsschlag gegen die Kolonialherren scheitert und die verantwortliche Kommunistische Partei (PKI) wird zerschlagen. Doch der Widerstand bleibt erhalten und wird von der Nationalpartei Partai Nasional Indonesia (PNI) weitergeführt. Der Widerstand in Verbindung mit dem Nationalismus breitet sich über das gesamte Land aus.
1941 Im Zuge des 2. Weltkriegs besetzt die japanische Armee die indonesischen Inseln. Die Japaner werden erst als Befreier begrüßt, doch die Armee begeht später zahlreiche Kriegsverbrechen in Indonesien.
März 1942 Die Niederlande kapitulieren.
März 1943 Indonesien erklärt sich unabhängig von den Niederlanden. 
15. August 1945 Japan kapituliert und die Armee verlässt Indonesien.
17. August 1945 Indonesien verkündete seine Unabhängigkeit.
1947/48 Im indonesischen Unabhängigkeitskrieg kämpfen die Niederländer gegen die indonesische Guerilla. 
1949 Aufgrund von Druck durch die Amerikaner kommt es zu Verhandlungen zwischen den Niederlanden und der Indonesischen Republik.
27. Dezember 1949 Die niederländische Regierung übergibt Indonesien offiziell die Souveränität. Die Niederländisch-Indonesische Union verschafft den Niederlanden jedoch weiterhin Einfluss im Land.
1950Ein von Niederländern geführter Putschversuch führt dazu dass der indonesische Präsident den vorherigen Förderationsstaat in einen Einheitsstaat umwandelt.
1950-55Indonesien besetzt und erobern den Staat Maluku Selatan
1956 Indonesien kündigt die Niederländisch-Indonesische Union.
1962/63 Die letzten indonesischen Ländereien in niederländischem Besitz werden unter dem New Yorker Abkommen an Indonesien übergeben.
1963-66 Es kommt zu Spannungen und Kämpfen zwischen den neugegründeten Staaten Malaysia und Indonesien.
1965/66 Es wird versucht das indonesische Regime zu stürzen, dieser und andere Putschversuche führen zu einem Massaker das fast einer Million Menschen das Leben kostet.
1966Ein Militärputsch zwingt den indonesische Präsident Sukarno dazu seine Macht an den Oberbefehlshaber Suharto abzugeben.
1968Suharto wird offiziell zum Staatspräsidenten erklärt
1969Durch den manipulierten Volksentscheid “Act of Free Choice“ wird West-Papua eine indonesische Provinz.
1973Es kommt zu Konflikten und Gewalt gegen die chinesische Minderheit in Indonesien.
1975Indonesien besetzt Gebiete in West- und Osttimor.
1976Nach Massakern an der Bevölkerung, wird Osttimor Teil des indonesischen Staates. Auf Sumatra bildet sich Widerstand gegen die Militärdiktatur.
1997Die wirtschaftliche Asienkrise hat große Auswirkungen auf Indonesien. Wirtschaftsprüfungen bringen Veruntreuungen und Korruption ans Licht. Indonesien erhält finanzielle Hilfe und verpflichtet sich zu Sparmaßnahmen.
1998Die Sparmaßnahmen führen zu enormen Preisanstiegen, welche Widerstand und gewalttätige Proteste im ganzen Land hervorrufen. Während der Proteste werden vier Studenten erschossen, dies löst gewalttätige Ausschreitungen aus.
21. Mai 1998Aufgrund seiner geschwächten Position tritt Präsident Suharto zurück.
1999Es kommt zu Anschlägen und gewalttätigen Konflikten zwischen Moslems und Christen in Indonesien. Nach ersten freien Wahlen wird Abdurrahman Wahid Staatspräsident. Indonesien zieht seine Truppen aus Osttimor ab.
2000-2003Immer wieder erschüttern religiös motivierte Bombenanschläge und Selbstmordattentate das Land. Die Attentäter kommen oft aus militanten islamischen Gruppen. Als Reaktion schafft die Regierung eine spezielle Anti-Terrorism Truppe, das Detachment 88.
2004Bei direkten Präsidentenwahlen gewinnt der General Yudhoyono. Ein Tsunami trifft Indonesien und zerstört weite Teile des Landes.
2006Das Land wird schwer erschüttert von einem Tsunami, einem Erdbeben sowie einer Hochwasserkatastrophe.
2005-2007Wieder kommt es zu mehreren Terroranschlägen in Indonesien.
2010Der Merapi Vulkan auf Java bricht aus
2011Indonesien ist Gastgeber der Kultur- und Wirtschaftskonferenz der Südostasienstaaten, dem ASEAN Summit. Zusätzlich werden die Sportwettkämpfe der Südostasienstaaten, die Südostasienspiele in Indonesien ausgerichtet.