Lombok

File 315Die indonesische Insel Lombok gehört zu den Kleinen Sunda-Inseln. Es lockt atemberaubend schöne und teils unberührte Natur mit wunderbaren Stränden und üppigen Wäldern. Auf Lombok befindet sich der zweigrößte Vulkan Indonesiens, der Rinjani. Dieser ist im Gunung Rinjani National Park geschützt. Viele Urlauber wollen dem aktiven Vulkan beim Wandern näher kommen und so werden zahlreiche Trekkingtouren in der Umgebung angeboten. Jedoch sollte man nur mit einem ortskundigen Guide den Rinjani besteigen. Auch die Wasserfälle in der Gegend um Tetebatu lohnen einen Ausflug.

Es gibt Strandabschnitte, die ideal für Surfer sind, sowie perfekte Tauchspots. Zwischen den Korallenriffen tummeln sich farbenprächtige Fische wie Riffhaie und Rochen, aber auch die faszinierenden Meeresschildkröten. Viele Taucher weichen mittlerweile gerne auf die Gili-Inseln aus, die mit dem Boot gut von Lombok aus erreichbar sind.

Wer an Kultur interessiert ist, kann die traditionellen Häuser und Reisspeicher besichtigen, zum Beispiel im kleinen Dorf Kuta-Lombok im Süden der Insel. Der Ort Penunjak ist für Töpferkunst, die Siedlung Sukarare für Webereien bekannt. Da die Insel stark muslimisch geprägt ist, gibt es auf Lombok wenige hinduistische Tempel zu besichtigen, dafür eine Vielzahl an Moscheen. Wochenmärkte mit ihrem bunten Gemüse und allerlei Gebrauchsgegenständen entzücken Hobbyfotografen. Auf Lombok werden Reis, Tabak, Knoblauch und Kaffee angebaut. Außerdem wächst hier eine besondere Chili-Sorte, die sogenannte Cabe Lombok. Die größte Stadt Lomboks ist Mataram im Westen der Insel mit Fährhafen und guter Infrastruktur. Nicht weit davon ist der Ort Sengiggi entfernt, hier befinden sich viele Tauschulen, Restaurants und Hotels.

Viele Urlauber gelangen mit dem Flugzeug nach Lombok, es gibt aber auch Fährverbindungen.