Sanur Beach

File 267Im Osten Balis liegt der Ferienort Sanur mit seinem hübschen Strand. Die Bucht ist durch ein Korallenriff geschützt, welches die Wellen ausbremst. Baden ist daher am Sanur Beach relativ sicher. Allerdings sollten Badeschuhe getragen werden, da am Strand scharfe Teile von Korallen sowie Seeigel liegen können. Besonders beliebt sind auch die frühen Morgenstunden, weil man hier einen fantastischen Sonnenaufgang erleben kann. Dies hat dem Strand von Sanur den Beinamen „Sunrise Beach“ eingebracht.

Weil hier die Gezeiten sehr ausgeprägt sind, kann man bei Ebbe fast bis zum vorgelagerten Korallenriff laufen. Bei Flut hingegen besteht die Möglichkeit, mit einem traditionellen indonesischen Boot rauszufahren und beim Riff schnorcheln zu gehen. Zwischen den Korallen tummeln sich viele kleine Fische sowie Seeigel und – sterne.

Wassersportler üben sich im Wind- und Kite-Surfing, kleine Kanus sowie Jetskis werden vermietet. Im Vergleich zum Kuta Beach sind am Strand von Sanur deutlich weniger Urlauber unterwegs, es ist ruhiger und oft günstiger. Doch auch hier ist die touristische Infrastruktur mit Hotels, Restaurants, Cafés und Souvenirshops gut ausgebaut. Mit einer wichtigen Ausnahme: Schon vor einiger Zeit wurde in Sanur allerdings eine Bau-Richtlinie erlassen, die Häuser verbietet, die höher als die umliegenden Palmen sind.

Vom Sanur Beach fahren täglich Boote zur Insel Nusa Penida ab, die gute Schnorchelgründe bietet.