Borobudur - Java

File 123Die Tempelanlage Borobudur (auch: Borobodur) ist die wichtigste Sehenswürdigkeit der Insel Java, 40 km von Yogyakarta entfernt. Es ist eines der größten buddhistischen Heiligtümer von Südostasien.

Borobudur wurde aktuellsten Erkenntnissen zufolge im 8. und 9. Jahrhundert, zu Zeiten der Sailendra-Dynastie, auf einem Hügel erbaut. Zwei Jahrhunderte später verschob sich das Machtzentrum Javas und die gigantische Tempelanlage geriet zunehmend in Vergessenheit und verwahrloste. Als sie im 19. Jahrhundert wiederentdeckt wurde, war sie üppig bewachsen und unter vulkanischer Asche begraben. Mittlerweile ist der Komplex zu großen Teilen restauriert und lässt den Besucher erahnen, welche Pracht die Tempelanlage einst hatte. Der Zustand ist erstaunlich gut und die gigantischen Ausmaße einfach nur beeindruckend. Im Jahr 1991 wurde Borobudur von der UNESCO auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt.

File 300Das gewaltige Heiligtum besteht aus neun Etagen, die es wie eine Stufenpyramide aussehen lassen. Von oben betrachtet gleicht es einem riesigen Mandala. Zahlreiche Stupas umgeben die glockenförmige Hauptstupa, steinerne Statuen und Flachreliefs erzählen vom Leben Buddhas und aus dem damaligen Alltag der Bevölkerung von Java. Dieser Einblick in das bäuerliche und höfische Leben der Einheimischen ist einmalig.

File 303Daher wird Borobudur gerne als das größte in Stein gemeißelte Geschichtsbuch Indonesiens bezeichnet. Wer alle Terrassen auf traditionelle Weise im Uhrzeigersinn beschreitet, legt etwa fünf Kilometer zurück. Auf vier Seiten führen Treppen zur Spitze Borobudurs. Vom höchsten Punkt aus hat man einen traumhaften Ausblick auf die umliegenden Landschaften mit ihren Reisfeldern und Wäldern, sowie auf den Vulkan Merapi. Besonders schön ist die Atmosphäre am frühen Morgen und am späten Nachmittag, wenn die Tempelanlage und die umliegende Gegend in warmes Sonnenlicht getaucht sind.

Um die Tempelanlage herum gibt es einen archäologischen Park mit Museum, bei dem man weitere Hintergrundinformationen zu Borobudur und seiner Restaurierung sowie zur Geschichte der Region erhält.