Bromo Vulkan - Java

File 126Indonesien ist ein Land dessen Landschaft von Extremen geprägt ist. Die besondere Mischung aus atemberaubender Schönheit und Gefahr ist es was dieses Land so einzigartig macht. Der aktive Vulkan Bromo, gelegen im Osten der Insel Java, ist einer der Orte in Indonesien, die diese Seite des Landes perfekt verkörpern. Der Bromo Vulkan, auch genannt Mount Bromo, ist Teil des Tengger-Vulkan-Massivs im Nationalpark Bromo-Tengger Semeru.

File 282Der Vulkan ist relativ jung und schwingt sich majestätisch zu einer Höhe von über 2300 Metern. Mount Bromo zählt zu den aktivsten Vulkanen Indonesiens, der letzte Ausbruch war im Jahr 2011. Zusätzlich ist der Vulkan auch ziemlich unberechenbar, denn er neigt zu spontanen, unvorhersehbaren Ausbrüchen. Besucher sollten daher alle Sicherheitshinweise genauestens beachten.

Der Vulkan Bromo gehört zu einer ganzen Gruppe von Vulkanen, einer sogenannten Vulkankette, bestehend aus Mount Bromo, dem riesigen Mount Semeru, Mount Batok und zahlreichen anderen. Mount Bromo hat ein sehr charakteristisches Aussehen. Bei einem seiner früheren Ausbrüche wurde der gesamte obere Kegel weggesprengt und hat innerhalb des Vulkans einen riesigen Krater hinterlassen, aus dem fast ständig Dampf und Rauchschwaden aufsteigen. Dies erzeugt eine spektakuläre, beinahe urtümliche Atmosphäre vor der atemberaubenden Kulisse des Vulkanmassivs. Nur mit einem Geländewagen ist es möglich zu dem Vulkanmassiv zu gelangen. Besucher können den Fuß des Vulkans zu Fuß oder zu Pferde erreichen. Am Mount Bromo selbst kann man mithilfe einer Treppe bis hinauf zum Kraterrand steigen und einen Blick in den gewaltigen Krater mit seinem brodelnden Inneren wagen. Der Bromo Vulkan wird genauestens überwacht und bei dem kleinstes Anzeichen für einen Ausbruch werden Sicherheitsmaßnahmen ergriffen und man darf sich dem Berg nicht mehr nähern.

Oben am Krater existieren sogar einige kleine Souvenirläden die Blumen und allerlei Andenken im Zusammenhang mit dem Vulkan verkaufen. Eine beliebte alte Sitte ist es Blumen in den Krater des Bromo zu werfen um damit den Feuergott milde zu stimmen. Bei einem Besuch des Mount Bromo wird man Zeuge eines grandiosen Naturschauspiel und spürt die ungezügelte, urtümliche Kraft dieses feurigen Giganten.