Yogyakarta - Java

File 177Für viele Urlauber ist Yogyakarta deshalb so wichtig, weil man hier einen Einblick in die traditionelle Kultur und Kunst Javas erhält. Die Stadt auf der Insel Java ist aber auch mit mehreren Hochschulen das Bildungszentrum der Region. Die Stadt wird von den Einheimischen kurz „Yogya“ genannt.

File 291Viele Sehenswürdigkeiten locken nach Yogyakarta, besonders bedeutend ist die einstige Palastanlage des Sultans, die ein ganzes Stadtviertel bildet. Heute befindet sich im Inneren des gigantischen Palastes (Kratons) eine Ausstellung über das höfische Leben von damals. Zum Kraton gehören ein weitläufiger Vorplatz, auf dem immer wieder Festlichkeiten und Märkte stattfinden, sowie eine Moschee. Etwas weiter davon entfernt befindet sich das Taman Sari, das Lustschloss des Sultans aus dem 18. Jahrhundert. Es diente als Wohnsitz für seine Haremsdamen. Aus der gleichen Zeit stammt die Festung Benteng Vredeburg, in der heute ein Museum ist. Weitere Museen sind das Sondo-Budoyo-Museum mit einer Ausstellung zu klassischer javanischer Kunst und Kultur sowie das Affandi-Museum für impressionistische Kunst. Es gibt in Yogyakarta fast täglich Vorführungen traditioneller Kunst mit Gemalan-Musik und Wayang-Spiel.

File 366Ein Genuss ist ein gemütlicher Bummel durch Yogya, vor allem der Stadtteil Kota Gede mit seinen zahlreichen handwerklichen Betrieben und Kolonialhäusern ist sehenswert. Eine wichtige Geschäfts- und Flaniermeile ist die Jalan Malioboro mit ihren Garküchen in den Abendstunden und den vielen Handwerkern. An der Straße liegt auch der Beringharjo-Markt, wo man neben Lebensmitteln und Gebrauchswaren auch allerlei traditionelle Kleidung, Batiken und Schmuck kaufen kann. Feilschen ist nicht nur gewünscht, sondern ein Muss. Interessant, farbenprächtig und laut geht es außerdem auf dem Vogelmarkt Pasar Burung zu.

Auch die Umgebung Yogyakartas hat einiges zu bieten. Berühmt sind vor allem die buddhistische Tempelanlage Borobudur sowie der hinduistische Tempel Prambanan. Ein weiteres Ausflugziel ist der Vulkan Gunung Merapi nördlich von Yogyakarta.